Eine Auflaufform mit Spaghetti, auf denen Rindfleischbällchen in Tomatensoße liegen und auf die ein Streifen Parmesan gestreut wurde.
Nudelgerichte

Rezept Spaghetti mit Hackfleischbällchen

Qualität des Hackfleischs:

Das Rinderhackfleisch für diese leckeren Meatballs hatten wir am Vormittag des Verarbeitungstags gekauft. Es war also ganz frisch und lag nicht lange in der Auslage der Fleischtheke. Und ich hatte das Gefühl, den Unterschied wirklich zu schmecken. Die Klößchen waren saftig und aromatisch.

Frische Tomaten, Dosentomaten oder Tomatenmark?

Die Soße mache ich immer mit Tomatenmark aus der Tube. Ich habe es schon mit Dosentomaten probiert, aber die schmecken mir nicht. (Nachtrag: Mittlerweile haben wir eine ganz ausgezeichnet schmeckende Dosentomatensorte gefunden.)

Dieses Mal hatten wir noch eine große Tomate im Kühlschrank, die, gepellt und kleingeschnitten, ebenfalls untergerührt wurde. Dieses Mal hatten wir noch eine große Tomate im Kühlschrank, die, gepellt und kleingeschnitten, ebenfalls untergerührt wurde. Das hat der Soße noch eine zusätzliche Aromanote gegeben und wird in Zukunft immer so gemacht werden.

Spaghetti mit Rindfleischklößchen

Gang: HauptgerichtKüche: Fusionküche, ItalianSchwierigkeit: leicht
Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

30

minutes
Kochzeit

40

minutes

Mit Hackbällchen in der Spaghettisoße schafft man gegenüber der Spaghetti Bolognese eine zusätzliche und raffiniertere geschmacklichen Komponente. Beißt man die die Bällchen hinein, breitet sich der Geschmack des Fleisches im Mund geballter und intensiver aus. Deshalb machen wir uns gerne die Mühe, das Hackfleisch zu formen und anzubraten.

Zutaten

  • 500 g Rindergehacktes,

  • 1 mittelgroße Zwiebel,

  • 3 bis 5 Knoblauchzehen,

  • 2 bis 3 Dosen Tomaten (passiert mag ich persönlich lieber),

  • etwas Tomatenmark,

  • 1/4 trockener Rotwein zum Ablöschen,

  • 1 Packung Spaghetti,

  • Kräuter wie Oregano und Thymian,

  • 1 bis 2 Esslöffel Butter,

  • Olivenöl

  • Salz, Pfeffer und Cayenne-Pfeffer zum Würzen,

  • Geriebener Parmesan zum Bestreuen

Zubereitung

  • Das Hackfleisch in eine Rührschüssel geben und mit Salz (ungefähr 1 knapper Teelöffel) und Pfeffer (zwei, drei Umdrehungen aus einer handelsüblichen Pfeffermühle) würzen. Ob Sie noch Kräuter hinzu geben, bleibt Ihnen überlassen. Dann das Hackfleisch gut mit der Würze vermengen.
  • Das Hackfleisch in kleine Bällchen formen.
  • Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden.
  • Die Hackbällchen in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten, aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
  • In der Pfanne erst die Zwiebeln und dann den Knoblauch sanft anbraten. Gegebenenfalls noch etwas Olivenöl hinzufügen.
  • Herdplatte zurückdrehen und mit dem Wein ablöschen. Tomaten aus der Dose hinzufügen. Mit Pfeffer und dem Cayennepfeffer würzen. Die mediteranen Kräuter Ihrer Wahl hinzufügen und alles miteinander verrühren. Denken Sie beim Salz daran, dass Tomaten aus der Dose meistens schon vorgesalzen sind. Also erst einmal die Soße aufsimmern lassen und dann mal kosten.
  • Erscheint Ihnen die Soße zu dünn, rühren Sie noch etwas Tomatenmark hinein.
  • Die Soße bei kleiner Flamme eine Weile simmern lassen. So 10 Minuten bestimmt.
  • Das Nudelwasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Sobald Sie die Nudeln hineingefügt haben, die Klößchen in die Soße kippen, damit diese noch gar ziehen können.
  • Die Nudeln nach Packungsbeschreibung kochen und dann durch ein Sieb abgießen. Die Nudeln zurück in den Topf kippen und mit der Butter vermengen.
  • Das Gericht anrichten, wie auch immer es Ihnen behagt.
  • Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.