Pelmeni mit Soße aus Steinpilzen
Nudelgerichte

Pelmeni mit Soße aus Steinpilzen, Brandy und Kochsahne

Vorgeschichte:

Schon seit einiger Zeit redet Cliff davon, dass es gefrorene Steinpilze bei Aldi gibt. Endlich einigten wir uns auf ein Rezept, aber die Steinpilze waren nicht mehr da. Also ist Cliff zu Edeka weiterspaziert. Da gab es noch welche.

Zutaten

  • 300 g Steinpilze,

  • 1 Zwiebel,

  • 400 ml Hansano Kochsahne,

  • 150 ml Brühe,

  • 2 Schnapsgläser Brandy

  • Salz, Pfeffer, Chiliflocken

Vorbereitung der Soße:

Cliff hat die Steinpilze, noch halb gefroren, in Scheiben geschnitten. Außerdem hat er eine Zwiebel gehackt.

Zubereitung der Soße:

Hier kann ich vorweg sagen, dass ich die falsche Pfanne verwendete. Gusseisen eignet sich nicht so gut für gefrorene Pilze. Teflon wäre besser gewesen.

Pilze in Butter anschwenken. Obwohl ich es in zwei Portionen gemacht habe, damit sie in der Pfanne Platz haben, wurden sie in der Gusseisenpfanne matschig. Das wären sie wohl auch etwas in der Teflonpfanne geworden, aber nicht so viel, vermute ich.

Die Pilze in der Pfanne habe ich jeweils mit etwas Brandy abgelöscht und in eine Schüssel gegeben.

In der Pfanne die Zwiebeln anrösten und mit Kochsahne ablöschen. (Die Hansano-Kochsahne ist übrigens ein bisschen eingedickt und man braucht keinen Soßendicker mehr. Zu der Sahne habe ich noch ein bisschen Brühe gegeben. Zum Schluss habe ich die Pilze in die Sahne gekippt und mit Salz, Pfeffer und etwas Chili gewürzt.

Am Ende die Soße über die fertigen Pelmeni kippen.

Pelmeni mit Soße aus Steinpilzen
Pelmeni mit Soße aus Steinpilzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.