Collage mit einem Infoblatt über die Models Barbara Meier und Marie Nasemann auf einem Holztisch mit Tomaten, Parmesan und anderen Zutaten liegend.
Erfahrungsberichte

Bericht über die grüne Werkstatt von Tchibo Teil 2

Wie ich fast Barbara Meier kennengelernt hätte, es aber dann doch gelassen habe, sie anzusprechen:

Eigentlich sollte ja der Umweltschutz das zentrale Thema der Veranstaltung sein, war es aber nicht (ganz). Bestimmt hat Tchibo die beiden Models Barbara Meier und Marie Nasemann als Pressemagneten engagiert. Magnetisch für die Aufmerksamkeit vieler Beteiligten waren die beiden sympathischen und engagierten Umweltbotschafterinnen dann auch.

Romance Autorin und Glamour-Themen:

Ich bin im Hauptberuf Romance Autorin. Natürlich interessiere ich mich berufsbedingt bis zu einem gewissen Grad also auch für Glamour-Themen. Da mir nun die beiden prominenten Ladys in der Einladung angekündigt worden waren, recherchierte ich also auch ein bisschen über sie. Von Barbara Meier hatte ich schon einmal etwas gehört, von Marie noch nicht. Also surfte ich ein bisschen auf dem Blog Fairknallt von Marie und rief das Instagram-Profil von Barbara auf.

Das Designerkleid und keine Aschenputtel-Braut:

Nun hatte ich Tage zuvor aufgeschnappt, dass Sylvie Meis einen kleinen Shitstorm wegen eines Modellkleides ertragen musste, welches sie zur Hochzeit von Barbara tragen wollte. Es sei zu schön für eine Hochzeit gewesen bla, bla …

Hm – dachte ich. Sieht eigentlich ganz normal aus für jemanden wie Sylvie Meis. Schließlich werfen sich die in den Medien bekannten Personen zu jeder sich bietenden Gelegenheit in Schale. Ist ja nicht so, als würde sie als Promi zur Hochzeit ihrer Normalo-Cousine gehen. Bestimmt hat sich Frau Meier ein Kleid ausgewählt, was so atemberaubend ist, dass es die Modellkleider ihrer weiblichen Gäste überstrahlt. Ich sah also den Skandal bei der Kleiderwahl von Sylvie nicht.

Dennoch war ich nun natürlich neugierig auf das Hochzeitskleid von Barbara und muss deshalb gestehen, dass ich mich auf ihrem Instagram-Profil länger aufhielt als auf der Homepage von Marie.

Auf der Suche nach einem Hochzeitskleid finde ich ein genderelevantes Thema:

Aus beruflichen Gründen, siehe oben, befasse ich mich häufiger als andere mit Genderfragen. Klar gibt es Autorinnen, die in ihren Romanen ganz klassisch die Rollen verteilen. Darin ist die Frau das zarte Wesen und der Mann der starke Held mit ein paar Machogewohnheiten.

Es gibt aber einen Kreis von Autorinnen und Autoren, die gendernormierte Stereotypen in ihren Unterhaltungsromanen zumindest ein wenig durchbrechen und Frauen eben auch Eigenschaften zubilligen, die mehr in die männliche Ecke gesteckt werden.

Nun postete Frau Meier bei Instagram eine Fotoserie von ihrer Hochzeit, in der sie und ihre Freundinnen vergnügt und in Satinmäntelchen auf einem Bett herumhopsen. Im Gegensatz dazu sitzen auf dem nächsten Bild die Herren cool in einem anderen Raum und wirken gerade so, also wollten sie Zigarren rauchen. Haben sie nicht getan. Wahrscheinlich wollten sie den Nichtrauchern keine Angriffsfläche für Kritik bieten.

Da ich einen recht eigensinnigen Geschmack habe, muss ich gestehen, dass ich lieber im Raucherzimmer bei den Männern gesessen und einen Zigarillo geraucht hätte, vielleicht bei einem Cocktail, als mit den Mädels bei Champagner auf dem Bett herumzuhüpfen.

(Meine Freundin, die sich auch beruflich mit Romanen befasst, fand die hüpfenden Grazien viel entspannter und lustiger als die steif dasitzenden Männer. Was auffallend stimmt!)

Nun kreiste die ganze Zeit die Frage in meinem Kopf herum, ob es auf der Hochzeit von Barbara Meier wenigstens eine Frau gab, die eine Zigarre rauchte. Damit sie mir nicht rausrutscht (also die Frage), habe ich also Frau Meier auf der Tchibo grünen Werkstatt nicht angesprochen, um ein paar Worte mit ihr zu wechseln. Immerhin ging es dort nicht um das Rauchen von Zigarren, sondern um (andere) Umweltfragen.

Wie Arnold Schwarzenegger auf die Tchibo-Veranstaltung kam, obwohl er gar nicht da war:

In seiner kleinen Einführungsrede hat der Vorstandsvorsitzende von Tchibo Frau Meier gefragt, ob sie ihren frisch angetrauten Ehemann schon dazu gebracht hätte, sich umweltbewusster zu verhalten. (Auf dem Polaroid sieht man übrigens nicht den Vorstandsvorsitzenden. Mich verblüffte die Frage so sehr, dass ich vergessen habe, noch ein Foto zu schießen.)

Äh ja … Vermutlich hatten die beiden vor der Veranstaltung ein bisschen geplauert und da Tchibo ja ein Familienunternehmen ist, bot sie sich irgendwie an, um die Stimmung der von der Hitze gestressten Gäste mit kleinen Anekdoten aus dem Haushalt Meier/Hallmann zu unterhalten – Stichwort Familienmitglieder und/oder Freunde, die auf Umweltmuffel einwirken.

In diesem Fall war Frau Meier glücklich, Arnold Schwarzenegger zu ihrem Freundeskreis zählen zu dürfen, dessen Umweltengagement einigermaßen bekannt sein dürfte. Mr. Schwarzenegger gelang es immerhin, Herrn Hallmann mehr Umweltbewusstsein einzuschärfen. Das war eine nette Anekdote mit ordentlich Multiplikationsfaktor für die Anwesenden Hitzegeschädigten. Und so kam Arnold zu der Veranstaltung, obwohl er gar nicht da war.

Collage mit einem Infoblatt über die Models Barbara Meier und Marie Nasemann auf einem Holztisch mit Tomaten, Parmesan und anderen Zutaten liegend.

Teil 1

Photoshopping Photos:

Gerne sage ich auch ein paar Worte zu meiner kleinen Collage. Ich kann besser mit Photoshop umgehen, als fotografieren. Depositphotos ist eine ausgezeichnete Quelle für Hintergründe. Die Tischplatte mit dem Gemüsegedöns habe ich dort erworben. Das Infoblatt über die Models lag in der Tchibo Pressemappe. Ich hatte keine Lust, den Text abzutippen. Also habe ich das Blatt fotografiert und in die Collage eingefügt. Zeitlich habe ich dadurch nix gespart, aber ich hatte Spaß am Gestalten. Das Polaroid habe ich übrigens selbst fotografiert. Nicht, dass ich eine Polaroidkamera dabei gehabt hätte. Es handelt sich um eine mit dem Werkzeug “eigene Form” gestaltete Collage aus meinem mit dem Handy aufgenommenen Foto und dem mit dem Werkzeug gestalteten Pfad.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.